Flamenco

Flamenco

Spanische Flagge

Die spanische Musik mit dem faszinierenden maurischen / muslimischen Wurzeln

Als klassischer Gitarrist bin ich irgendwann natürlich dem Flamenco begegnet. Die Musik ist in Spieltechnik und Theorie völlig ungewohnt für mitteleuropäische Musiker. Die maurische Kultur aus 500 Jahren hat in der Kultur Andalusiens bleibende Spuren hinterlassen.

Die Mauren in Spanien

Daumenschlag mit Unschärfe

Al Andalus

Eine Karte der Ausdehnung des maurischen Reichs auf der iberischen Halbinsel

Insbesondere im Süden Spaniens blühte Kultur, Bildung und Wirtschaft auf. Cordoba entwickelte sich zu einem der größten Zentren Europas. Universität und Bibliothek, beleuchtete Straßen und Stützung von Benachteiligten waren nur einige der Stärken. Die maurische Herrschaft fußte nicht auf Gewalt, verschiedene Religionen wurden toleriert.

Die Moschee von Cordoba, eine der schönsten muslimischen Kultstätten, wurde im 10ten Jahrhundert fertiggestellt. Schon bald darauf begann aber das maurische Einflussgebiet in Einzelteile zu zerfallen, die zwischen dem 11ten und dem 13ten Jahrhundert in spanisch-christliche Macht fielen. Am längsten konnte die Provinz Granada, der südlichste Teil Spaniens in maurischer Hand gehalten werden.

Reconquista

La Rendicion de Granada - Die Übergabe von Granada - Gemälde von Francisco Pradilla y Ortiz aus dem Jahr 1882
### Siglo de oro In dieser Phase im 16ten und 17ten Jahrhundert blühte die spanische Kultur auf.